Am 01.01.1976 gründete Alfred Leber in dem Gebäude einer stillgelegten Tankstelle den KFZ-Service Leber als Autowerkstatt.

Da seine Leidenschaft bereits seit der Jugend dem Motorrad galt übernahm er schon bald auch den Verkauf und die Wartung von Motorrädern und im Mai 1976 wurden die ersten neuen 50 ccm Fahrzeuge, eine YAMAHA-Chappy und eine YAMAHA TY50 verkauft. Die Modellpalette bei YAMAHA war damals recht übersichtlich, erfolgreich am Markt waren die RD250/350 Modelle und für das Jahr 1977 wurde die XS360 vorgestellt.

Mit der Zeit hat man sich dann immer mehr um den Verkauf und den Service von Zweirädern gekümmert und so wurde der ehemalige Kassenraum als Ausstellungsfäche schnell zu klein. Im Jahr 1980 wurde dann ein Anbau mit neuem Ausstellungsraum fertiggestellt und langsam wurden die Autos aus der anfänglichen Autowerkstatt verdrängt. In den 80ger Jahren wurden zwischenzeitlich zu der Marke YAMAHA auch die Zweiräder von Honda, Malagutti und Suzuki als Vertragshändler vertrieben und nach einer kurzen Unterbrechung wurden 1989 zusätzlich zur Marke YAMAHA auch wieder Suzuki Zweiräder ins Programm aufgenommen.

Nach einer Ausbildung in der Automechanik und einigen Jahren im Rettungsdienst kam 1992 Frank Leber als Mitarbeiter in den elterlichen Betrieb und übernahm 1996 die Geschäfte als alleinverantwortlicher Inhaber. Im Jahr 2000 ging Alfred Leber dann in den wohlverdienten Ruhestand und zum 25 jährigen Jubiläum im Jahr 2001 wurde ein weiterer Anbau fertig gestellt. Damit wurde die Ausstellungsfläche mehr als verdoppelt und die umfangreiche Modellpalette der beiden Marken Suzuki und YAMAHA konnte nun zeitgemäß präsentiert werden. Seit dem Jahr 2005 wird der Ausstellungsraum ebenfalls von einer Fahrschule genutzt und im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden jetzt auch Sicherheitstrainings und Touren für Zweiradfahrer angeboten.

Im Jahr 2008 wurde im Rahmen einer Umstrukturierung im YAMAHA Händlernetz der Händlervertrag nach über 32 Jahren Tätigkeit für die Marke gekündigt. Zusätzlich zu den Suzuki-Zweirädern die ja bereits seit dem Jahr 1989 im Programm sind, werden seit 2008 auch die Fahrzeuge des östereichischen Herstellers Generic angeboten und seit 2009 sind nun auch Fahrzeuge mit Elektroantrieb im Programm.

Seit dem Jahr 1976 beschäftigt man sich nun schon bei Zweirad Leber mit motorisieren Zweirädern und mit Christine Brunen und Frank Leber für den Verkauf und Ulf Cyrol in der Werkstatt kümmert sich ein sehr kompetentes Team seit vielen Jahren und mit großer Leidenschaft um die Kunden. Das gesamte Team fährt selbst seit Jahrzehnten Motorrad und weis daher genau wovon es spicht, zufrieden ist man hier erst wenn der Kunde zufrieden ist.